Das bietet der Logopädische Dienst an

Abklärung

Bei Auffälligkeiten in der mündlichen Sprache, der Sprachentwicklung, des Redeflusses, der Stimme und bei Störungen im Schriftspracherwerb können Kinder/Jugendliche jederzeit für eine Erstabklärung angemeldet werden.

Therapie

Nach Abklärung der Therapiebedürftigkeit erhalten die Kinder und Jugendlichen eine individuell angepasste Therapie. Die Dauer der Therapie ist individuell und abhängig vom Schweregrad der Sprachstörung, der Motivation, dem Vorwissen und dem Entwicklungsstand des Kindes.

Beratung

Bei spezifischen Fragen zur Sprachentwicklung und zu Lese-/Rechtschreibstörungen beraten wir Eltern und Lehrpersonen. Eine Beratung kann eine Therapie vorbereiten, unterstützen oder ersetzen.

Reihenuntersuchung

Im Kindergarten führen wir Reihenuntersuchungen durch. In Zusammenarbeit mit den Kindergartenlehrpersonen sollen Spracherwerbsstörungen erkannt und wenn nötig therapiert werden.

Wann ist eine Abklärung beim Logopädischen Dienst angezeigt?

Wenn Ihr Kind ...

zwischen 2 und 3 Jahren

  • nur einzelne Wörter spricht
  • schwer verständlich spricht.
  • stark stottert
  • sprachliche Äusserungen nur unvollständig versteht.

ab 4 Jahren

  • mehr als vier Laute nicht richtig spricht.
  • auch bei kurzen Sätzen einzelne Wörter auslässt.
  • keine Vergangenheitsformen anwendet.
  • keine Mehrzahlformen bildet.
  • den Wortschatz nicht ständig erweitert.

ab 5 Jahren

  • Geschichten/Erlebnisse nicht zusammenhängend oder lückenhaft erzählt.
  • keine komplexen Sätze bildet.
  • Mehrzahl- und Zeitformen nicht richtig bildet.

ab 6 Jahren

  • nicht alle Laute richtig bildet.

in der 1. und 2. Klasse

  • Schwierigkeiten beim Erlernen von Lesen und Schreiben hat. Zum Beispiel:
    • Verwechslung von ähnlich klingenden Lauten wie d/t, o/u, k/g
    • Unsicherheit in der Laut-Buchstabe und Buchstabe-Laut Zuordnung
    • Schwierigkeiten mit der richtigen Reihenfolge der Buchstaben
    • Auslassung von Buchstaben
    • Nichterkennen von Vokallängen
    • buchstabierend / stockend lesen
    • Mühe mit dem Lesesinnverständnis

Kinder mit einer Lese- Rechtschreibschwäche (früher Legasthenie genannt) erhalten im Förderunterricht Unterstützung. Dieser findet auf Primarstufe in der Regel als Gruppenunterricht statt. Der Schulpsychologische Dienst (SPD) kann, aber muss nicht beigezogen werden. Auf der Sekundarstufe ist eine Abklärung durch den SPD Voraussetzung für eine Bewilligung von Förderunterricht.

Spracherwerb bei Kleinkindern

Die sprachliche Entwicklung von Kindern verläuft individuell. Folgende Fähigkeiten sollten bei einem Kind

…im Alter von 18 bis 20 Monaten beobachtet werden können:

  • Interesse an dem, was Sie Ihrem Kind erzählen
  • Verstecken oder Fangen spielen
  • sich einige Minuten auf eine Aktivität konzentrieren
  • zeigen, was es gerne möchte
  • kommunizieren mittels Gestik und Mimik
  • nachspielen von Alltagssituationen
  • auf „Nein“ reagieren
  • ständige Erweiterung des Wortschatzes
  • beginnt zwei Wörter aneinander zu reihen

...im Alter von 36 Monaten:

  • versteht längere Sätze
  • kann einfachen Bilderbuchgeschichten folgen
  • bildet Sätze und stellt viele Fragen
  • kann kurze Gespräche führen
  • spricht über Vergangenes

Kleine Kinder, deren Sprachentwicklung verzögert ist, stagnieren oft in ihrem Spielverhalten und zeigen wenig Interesse am gemeinsamen Spiel. Sie können ihrem Spiel keine Bedeutung geben und brechen es ab. Eine frühe Sprachtherapie setzt genau an diesem Punkt an.

Vorgehen bei Abklärungen

Eltern, Lehrpersonen und Fachleute aus medizinischen und therapeutischen Bereichen können das Kind oder den Jugendlichen jederzeit zur logopädischen Abklärung anmelden. Die Eltern müssen das Einverständnis dazu geben. Ein Anmeldeformular erhalten Sie in der Schule, auf der Gemeindeverwaltung Läufelfingen oder beim Logopädischen Dienst in Läufelfingen.

  • Nach erfolgter schriftlicher Anmeldung mittels Anmeldeformular wird das Kind mit den Eltern zur Abklärung aufgeboten.
  • Die Ergebnisse und die möglichen Massnahmen werden mit den Eltern besprochen.
  • Es folgt je nach Bedarf eine Beratung, eine Therapie oder weitere Abklärungen.
  • Bei Therapiebedarf erfolgt die Therapie, sobald ein Platz frei ist. Im Falle einer Warteliste wird diese nach Dringlichkeit und Eingang der Anmeldung abgearbeitet.

Kosten

Logopädische Beratungen, Abklärungen und Therapien sind für die Eltern kostenlos.

Der Logopädische Dienst Läufelfingen

Dem Logopädischen Dienst Läufelfingen sind die Gemeinden Buckten, Rümlingen, Känerkinden, Wittinsburg, Häfelfingen und Läufelfingen angeschlossen.

Gemeindeverwaltung
Logopädischer Dienst Läufelfingen
Hauptstrasse 11
4448 Läufelfingen

062 285 10 87
logo@laeufelfingen.ch
www.logopaedie.ch

Julia Kohler, dipl. Logopädin
Erreichbarkeit: Dienstag und Mittwoch ganztags, ansonsten per E-Mail

Anmeldeformular
 
 
07.12.2017, Einwohnergemeindeversammlung

Die nächste Gemeindeversammlung findet statt am Donnerstag, 7. Dezember...

weiter
26.11.2017, Nein zur Stilllegung der S9 - Läufelfingerli

Die Streichung der S9 Läufelfingerli wäre für unser Dorf ein grosser...

weiter
20.11.2017, Felsarbeiten an der Buckterfluh

Das Tiefbauamt führt ab 20. November an der Buckterfluh Felsarbeiten aus....

weiter
09.11.2017, Gleisarbeiten

Die SBB teilen mit, dass in der Zeit vom 13.11.2017 bis 22.12.2017 auf der Strecke...

weiter